Ein Buch in Antworten

Th. Om über seine Werke:

Ich glaube nicht, dass die Wahrheit, die in diesem Buch und anderen meiner Bücher verkündet wird, wirklich von mir stammt. Von mir, so wie Sie mich wahrnehmen können. Seit dem Erlebnis des Todes des Körpers meiner einzigen Shakti, verspüre ich ein sehr subtiles Bedürfnis, bestimmte Dinge nieder zu schreiben. Meist ist es nur ein Schlüsselwort, das am Anfang steht. Am Ende meiner Niederschrift staune ich selbst am meisten, über die Struktur, die Erklärungskonzeption, die entstanden ist.

Ein Buch in Antworten
Ein Buch in Antworten

12 Worte hin zum Verständnis

Die erste derartige Niederschrift war der Text „12 Worte hin zum Verständnis“. Auszüge aus diesem Text als auch die Betrachtungen, die Th. Om seitdem schrieb, machen das Werk „Ein Buch in Antworten“ aus. In Einhundert Konzeptionen, verschiedene Standpunkte und Perspektiven implementierend, versucht der Schriftsteller, der Wahrheit ein „greifbares, verständliches“ Antlitz zu geben. Die großen Fragen der Menschen finden, erstaunlich aber tatsächlich, finale Erklärung.

Beschreibung der Ursächlichkeiten

Was Th. Om hier an endgültiger Wirklichkeit, mithilfe der Sprachkonstruktion, aufzeigen möchte, sprengt alles, was mit dem herkömmlichen Denken der Menschheit zu tun hat. Um zu erklären, wird die Struktur, die das humane Denken ausmacht, beschrieben, ihre Ursachen aufgezeigt – und viel mehr noch. Es ist hier ebenso ein Weg gewiesen, der all die Problematik unseres Daseins tatsächlich auflöst. Es wird die Quell-Wirklichkeit aufgezeigt, die, in ihrer Schönheit, im wahrsten Sinne des Wortes „unglaublich“ ist.

Abseits der Algorithmik

Wer versucht, dieses Buch in seiner Aussage zu verstehen, – niemand behauptet, dies sei einfach – der muss sich lösen, von Algorithmen des herkömmlichen Denkens. Der Gedanke des Urteils, der Sünde, der Schuld, der Angst, der Wut, des Angreifens und Verteidigens zerfällt zu seinem Nichts, folgt man den logischen, sehr einfachen Schlussfolgerungen Th. Oms Werk. Wie der Reisende immer wieder betont:

„Die Schöpfung, die Liebe, kennt keine Geheimnisse. Sie bietet Dir immer die einfachste, offensichtlichste Lösung an. Nie wird da ein Mysterium sein.“

Die Wahrheit gelingt

Dieser so außerordentlichen, so erfüllenden, befreienden, Wahrheit, Wirklichkeit, Realität, versucht „Ein Buch in Antworten“ mit den Aussagen der Worthülsen, welche das dualistische Wertesystem verwendet, und zur Prämisse gestaltet hat, ein wenig näher zu kommen. Tatsächlich gelingt es ihm. Darum ist das Werk ein Werk der Wahrheit. Es kann hier keine Lügen, keine Halbwahrheiten, keine Auslegungen, keine Interpretationen geben. Da ist das Ende erreicht.

Ein heiliges Buch

Genau das – dass es die Beschreibung des Absoluten in seiner vollendeten Wirklichkeit, Wahrheit, seiner vollkommenen Aktualität ist – gestaltet das Buch als HEILIG. Ohne irgendwie die Unwahrheit sagen zu können: Dieses Buch ist der Schlüssel zu Deinen Universen, es macht jedes andere „Glaubensbekenntnis“ vollkommen unnötig, obsolet, löst es in seinen Grundkonstruktionen auf. Es löst Bibel und Koran in einem neuen Verständnis der Dinge ab.

Zeitalter des Begreifens

Diese Buch ist der Eintritt in ein neues Zeitalter des Begreifens, der Wahrheit – der Liebe. Die Welle, die über den Erdball geht – hier hat sie einen Namen bekommen. Das Suchen hat ein Ende! Das einfache Verständnis, das „Ein Buch in Antworten“ fordert, ist in tatsächlich, wahrhaftig „greifbare“ Nähe gerückt – für jeden von uns.

Der universale Schlüssel

„Ein Buch in Antworten“ vereint in einzigartiger Weise die Dialektik, Beweisführung, die Glaubensgrundsätze jedwelcher Religion. Es ist der UNIVERSALSCHLÜSSEL. Es ist die Bibel der neuen Erde. Hier sind die Gedanken von Eckhart Tolle zu einem Ende geführt, hier scheinen Milarepa, Meister Eckhart, Spinoza und Buddha, Christus und Mohammed auf – all glücklich im ALLEINS vereint.

Das Buch des Lichts

Es ist ein Buch des Lichts. Es ist die alles umarmende Erklärung der Schöpfung, der Liebe. Der Weg. Hier, in wundersam zärtlicher Auflösung, vergehen die Pulse des Zweifels. Wir erkennen, wer wir sind. Jeder Angstgedanke, der zementierte Glaube an die Vergänglichkeit, ein in die Ferne gerückter Gott in einer Welt der Zwietracht – nicht mehr berühren Sie denjenigen, der nur versucht, zu begreifen.

Kurzbiographie

Th. Om

Von Th. Om ist bekannt, dass er, von früher Jugend an, mehr als 12 Jahre als Bettelmönch auf den Straßen Europas lebte, bevor er in Asien, hier vor allem in Indien, Fuß fasste. So verbrachte er, mit Unterbrechungen, mehr als zwei Jahrzehnte in Indien, Nepal, Thailand und Kambodscha.
Nach seiner bis dahin rastlosen Sinnsuche erschloss der Tod seiner einzigen Liebe, seiner Gefährtin Bettina, in Kambodscha, für Th. Om in tragischer und wahrhaft wunderbarer Weise das Tor zur Wahrheit.

Alle Puzzleteile, die Bruchteile des Wissen und der Erfahrungen des Gelernten, fügten sich zu einem vollkommen klaren Bild zusammen. Ein Bild, das, wie die Liebe, eine absolute Wahrheit, das Licht, darstellt – eine Wahrheit die – tatsächlich und hier wirklich, FINAL ist. Seine Gabe des Schreibens, des Formulierens, verwendet Th. Om , um die einzige Wahrheit, die nicht zu verleugnen ist, in überdeutlicher Weise zu malen, auf Papier, in gewisse Form zu bringen. Auszurufen.

Das Werk „Ein Buch in Antworten“ ist zärtlich, verkündet die Herrlichkeit der Schöpfung. Zeigt auf, erklärt, führt, öffnet. Nichts, keine einzige Frage, bleibt übrig. Diese Buch ist göttlicher Wind. Ein zärtlicher Hurrikan. Ein liebevoller Tornado. Und kein Staubkorn der Sünde, der Vergänglichkeit, des Leidens, des Urteils, des Zweifels, bleibt. Weiß und rein, doch die wundervollsten Farben in Deinem Leben erweckend, zeigt sich die liebevolle Schöpfung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.